NEWSLETTER BESTELLEN & EXTRA GUTES REISEKARMA SICHERN!

Sprachreise Italien

Die beste Art Italienisch zu lernen, ist eine Sprachreise in das Land von Pizza, Pasta und Amore zu unternehmen. Die Beliebtheit der italienischen Sprache rührt sicherlich auch daher, dass sie besonders harmonisch klingt und vom letzten Sommerurlaub, leckerem Essen und einer mediterranen Lebensart träumen lässt. Italien verbindet lebensfrohe, moderne Städte wie Mailand, Rom und Florenz mit einer kulturell unglaublich reichen Vergangenheit und malerischen Landschaften.
La Cucina Italiana (dt.: italienische Küche) im Sprachurlaub geniessen
Italiener sind extrem stolz auf ihre nationale Küche und werden nicht müde, von besonderen Speisen und Zubereitungsarten zu erzählen. Essen ist hier ein Lebensgefühl und wird neben der reinen Nahrungsaufnahme auch genutzt, um sich mit Familie und Freunden an einem grossen Tisch zu versammeln, zu diskutieren und Neuigkeiten auszutauschen. Wer zur Sprachreise in Italien ist, sollte neben den bekannten Pizza- und Pastagerichten auch die regionalen Spezialitäten probieren. So stehen in der Toskana etwa auch Wild- und Kaninchengerichte auf dem Tisch, während es in Süditalien viel Fisch und köstliche Süssspeisen gibt. Ein Tipp für Kaffeeliebhaber auf Sprachreise: Italiener trinken Cappuccino nur zum Frühstück und Latte macchiato wurde ursprünglich als Getränk für Kinder kreiert. Nach dem Essen trinkt der Italiener also klassischer Weise einen Espresso – nichts anderes.

In Italien ticken die Uhren anders
Italiener sind im Allgemeinen entspannte Zeitgenossen. Sprachreisende dürfen sich daher nicht ärgern, wenn die italienischen Freunde schon mal mehr als eine halbe Stunde später am vereinbarten Treffpunkt erscheinen oder die Zubereitungszeiten im Restaurant verhältnismässig lang sind. Das gehört in Italien einfach zum Dolce Vita. Am besten, du lässt dich nach deinen Sprachkursen ganz ins italienische Leben fallen, schaltest dein inneres Uhrwerk aus und bestellst ein Glas prickelnden Spritz, um die Wartezeit zu verkürzen.

Parla italiano?

Italienisch stammt von der lateinischen Sprache ab. Ähnlich wie beim Spanischen bildet die Rechtschreibung das Wort ziemlich genau so nach, wie es ausgesprochen werden soll. Für Teilnehmer einer Sprachreise nach Italien macht das die Aussprache relativ einfach. Probier es doch gleich mal aus: Ma è un giochetto per te! Zu Deutsch: Das ist doch ein Klacks für dich!