NEWSLETTER BESTELLEN & EXTRA GUTES REISEKARMA SICHERN!

Sprachreise Malta

Die Republik Malta ist der kleinste Staat der EU und besteht aus drei bewohnten Hauptinseln – Malta, Gozo und Comino. Der Zwergstaat gehörte einst zum britischen Imperium, so dass dort neben Maltesisch vor allem Englisch gesprochen wird. Das Land, das im Mittelmeer südlich der italienischen Insel Sizilien liegt, versprüht mediterrane Lebensfreude. Hier lässt sich eine sommerliche Sprachreise mit vielseitigen Ausflugsmöglichkeiten und bunten Festtagen verbinden, bei denen die gelernten Englischvokabeln gleich angewandt werden können.
Welcome to Malta!
Die Republik Malta ist nur wenig grösser als der Schweizer Kanton Schaffhausen. Landschaftlich besonders charakteristisch sind die flachen Strände an der Ostküste der Hauptinsel Malta, an denen sich Sprachurlauber herrlich sonnen können, und die zerrissene, oft schroffe Felsküste im Norden und Südwesten. Mit ein bisschen Glück können Inselbesucher hier wunderschöne Badebuchten entdecken, die nach dem Sprachkurs zum Entspannen oder für Tauchausflüge genutzt werden können. Kleine Städte wie Valletta mit ihrer alten Architektur, kleinen Geschäften und Restaurants laden zu Ausflügen während der Sprachreise ein.

Religiöse Feierlichkeiten und ausgelassene Festtagsstimmung
Die Malteser sind ein lebenslustiges Volk, was Sprachurlauber schnell feststellen werden. So gibt es das ganze Jahr über bunte Feste, die von stimmungsvoller Musik, Tanz und farbenfrohen Feuerwerken untermalt werden. Viele dieser Feste sind religiösen Ursprungs, denn die Bewohner Maltas sind sehr gläubig. Die sogenannten Festas finden fast das ganze Jahr hindurch statt und sind dem jeweiligen Heiligen der Gemeindekirche gewidmet. Wer seine Sprachreise in Malta absolviert, sollte sich die bunt geschmückten Prozessionen durch die Strassen auf keinen Fall entgehen lassen und das gelernte Englisch nutzen, um mit den warmherzigen Inselbewohnern in Kontakt zu treten.

Lebensqualität wird grossgeschrieben

Eine hohe Lebensqualität ist den Bewohnern Maltas sehr wichtig. Sie lassen sich nur ungern hetzen und abgesehen von den touristischen Gegenden wird mittags eine Siesta gehalten. Sprachurlauber werden schnell merken, dass auch das gesellige Miteinander eine grosse Rolle im gesellschaftlichen Alltag spielt: Gerne trifft sich der Malteser mit Freunden und Familienangehörigen, um gemeinsam zu essen, Spass zu haben oder auch mal temperamentvoll zu diskutieren.